Im März 2017 wurde eine erst im September 2016 auf den Markt gekommene Tragkraftspritze Fox 4 der Firma Rosenbauer an die FF Tegelort ausgeliefert. Sie ist eine von bislang zwei TS dieser Bauart bei der Berliner Feuerwehr.

Vorteile auf den ersten Blick:
mehr Leistung,
Steckdose und Halter für Flutlichtscheinwerfer
Gewichtsersparnis
Platzgewinn
drehbare B - Abgänge
USB Ladesteckdose

Ein Fachartikel über die neue TS:

Rosenbauer präsentiert vierte Generation der Tragkraftspritze FOX

Die neue FOX kommt in jedem Einsatzfall auf Leistungsdaten, die sich sehen lassen können: Als PFPN 10-1500 (Portable Fire Pump Normal pressure) übertrifft sie die von der Norm geforderte Nennleistung von 1.500 l/min bei 10 bar und liefert bis zu 1.650 l/min. Mit dem Leistungspunkt 1.000 l/min bei 15 bar ist sie sehr gut geeignet für die effiziente Löschwasserförderung über längere Wegstrecken. Und wenn sie im Lenzbetrieb eingesetzt wird, schafft die neue FOX eine Leistung von 2.100 l/min bei 4 bar (alle bisherigen Angaben bei drei Metern Saughöhe) bzw. 2.250 l/min bei 3 bar (und 1,5 m Saughöhe).

Die von Grund auf völlig neu entwickelte Tragkraftspritze setzt auch in Sachen Trage- und Bedienkomfort Maßstäbe. Mit einem Gewicht von 166 kg (betriebsbereit nach EN 14466) in Kombination mit den ergonomischen Griffen und der schmalen Baumformen erlaubt sie ein ermüdungsfreies Tragen auch über größere Entfernungen. Die optionale Traggestellbeleuchtung sorgt dabei auch bei Nacht für ausgezeichnete Sicht auf den Boden..

Einfacher Betrieb

Die Inbetriebnahme einer FOX Tragkraftspritze ist denkbar einfach: Aufstellen – einschalten (Motor starten) – fertig. Das Ansaugen erfolgt

Die Inbetriebnahme einer FOX Tragkraftspritze ist denkbar einfach: Aufstellen – einschalten (Motor starten) – fertig. Das Ansaugen erfolgt automatisch auf Knopfdruck, die Entlüftungspumpe schaltet sich bei Erreichen eines Mindestdruckes selbstständig ab. Als Entlüftungspumpe fungiert eine Kolbenansaugpumpe mit Elektromagnetkupplung. Optional erhältlich sind ein mechanischer Überhitzungsschutz und ein Pumpendruckregler mit integrierter Eingangsdrucküberwachung und Kavitationswarnung, wodurch der eingestellte Ausgangsdruck unabhängig von der Fördermenge permanent konstant gehalten werden kann.

Bedient wird die FOX über ein zentral in das Pumpengehäuse verbautes Bedienpanel gemäß Rosenbauer Steuerungssystem LCS 2.0. Es verfügt über hinterleuchtete Funktionstasten und ein übersichtliches LCD-Farbdisplay, das alle für den Betrieb notwendigen Informationen anzeigt: Motordrehzahl, Ein- und Ausgangsdruck, Betriebsstunden, Batteriespannung, Kühlwassertemperatur, Kraftstoffreserve. Die Drehzahl kann feinfühlig über ein Drehrad verstellt werden, eine LED-Anzeige zeigt die aktuelle Gasstellung. Zur Unterstützung erhalten Maschinisten über das Display Hinweise zur Bedienung bzw. zur Fehlerbehebung.

https://rheinlahn.de/rosenbauer-mit-neuer-fox-generation-40…

Neuer Antrieb

Angetrieben wird die neue FOX von einem 3-Zylinder 4-Takt-Reihenmotor mit einer Leistung von 48 kW (65 PS). Die Fox verfügt über einen Motor von BRP Rotax aus Gunskirchen. Auch der Schalldruck konnte durch das neue Abgassystem und die Vollverhaubung der Pumpe weiter gesenkt werden (mehr als 4 dB gegenüber dem Vorgängermodell).

Technik in Kürze:

– Tragkraftspritze nach EN 14466, DIN EN 14466, ÖNORM EN 14466
– Pumpe: einstufige Kreiselpumpe gemäß PFPN 10-1500
– Leistung: 1.000 l/min bei 15 bar, 1.650 l/min bei 10 bar, 2.100 l/min bei 4 bar
– Entlüftungspumpe: Kolbenansaugpumpe mit Elektromagnetkupplung
– Antriebsmotor: BRP Rotax R3-Zylinder, 4-Takt-Motor mit 899 cm3 und 48 kW
– L x B x H: 926 x 636 x 845 mm
– Gewicht: 166 kg (betriebsbereit nach EN 14466)

Quelle: Rosenbauer International AG

 Wache alle Fahrzeuge

 

 

Fahrzeugauswahl im Menü links...